Seitenanfang

Homöopathie bei Insektenstichen

Homöopathie bei Insektenstichen

Apis mellifica D12: bei Bienen- u. Wespenstichen, blaßrote Schwellung, berührungsempfindlich, stechende und brennende Schmerzen Einnahmeempfehlung: alle 15 Min. 5 Globuli bis Besserungseintritt, bei hochakuter Situation zeitlicher Abstand alle 5 Min.

Ledum D12: bei infizierter Stichstelle, Umfeld evtl. rot unterlaufen, geschwollen und schmerzhaft. Hilfe nicht nur bei Insektenstichen, sondern auch bei allen anderen Stichverletzungen (z.B. Nagel im Fuß, Schlag gegen das Auge)