Seitenanfang

Herz

Homöopathie bei Herz- und Kreislaufproblemen

bei akuter Kreislaufschwäche:

Veratrum album D4: bei plötzlicher Kreislaufschwäche mit Kollapsgefahr/Ohnmacht (niedriger Blutdruck); kaltem Schweiß auf der Stirn, Kältegefühl am ganzen Körper, Zittern, Schwindel, Gesichtsblässe, Kräfteverlust mit Erschöpfung, Verlangen nach frischer Luft, großem Durst auf kalte Getränke, (auf den Rücken legen, Beine erhöhen) Dosierung in akuten Fällen: in kurzen, Abständen (2-3 Minuten) 2-3 Tropfen in den Mund tropfen

Tabacum D6:
bei elendiger Übelkeit, Erbrechen erleichtert das Befinden, Schwindelgefühl, kaltem Schweiß, Kältegefühl am ganzen Körper, Unverträglichkeit von Nikotin und Tabakrauch (als passiver Mitraucher), jede Bewegung verschlimmert das Befinden, frische Luft verbessert die Übelkeit

bei niedrigem Blutdruck:

Haploppapus D6: bei Schwindelgefühl, Schwarzwerden vor Augen (z.B. nach längerem Stehen), Kopfschmerzen, Müdigkeit, Erschöpfungszuständen, Niedergeschlagenheit, bedrückter Stimmung, instabilem Kreislauf

bei erhöhtem Blutdruck: (Arztbesuch erforderlich)

Arnica D12: Schwindelgefühl, Ohrensausen, kräftige Menschen mit hochrotem Gesicht, körperliche Betätigung verschlimmert den Zustand, Nasenbluten

Viscum album D6: bei Gefäßverengung (Arteriosklerose), anfallartigem Schwindel, druckartigem Kopfschmerzen, Herzklopfen, Herzdruck, innerer Unruhe; unruhiger, traumreichem Schlaf

zur Stärkung des Herzens:

Crataegus D2:
steigert die Herzmuskelkraft bei Herzschwäche (z.B bei Kurzatmigkeit beim Treppensteigen), Herzunruhe, bei Blutdruckschwankungen, Kreislaufstabilisierung, Herzrhythmusstörungen, Altersherz, Durchblutungsstörungen, beginnender Herzinsuffizienz (Arztdiagnose erforderlich), wirkt dem Druckgefühl am Herzen entgegen