Seitenanfang

Dürre

Die Nase richtig behandeln

Auch im Sommer sollte die Nasenpflege nicht vernachlässigt werden. Die Nase ist nicht nur ein wichtiges Sinnesorgan, um Düfte und Gerüche wahrzunehmen. Sie hat auch eine andere wichtige Funktion: Die Luft von Schwebstoffen zu reinigen, sie auf Körpertemperatur anzuwärmen und zu befeuchten. Deshalb ist sie mit Schleimhaut und Schleimdrüsen ausgestattet, deren Sekret die Nase feucht hält. Feine Flimmerhärchen halten die Flüssigkeit in Bewegung, wodurch Schadstoffe, Viren und Bakterien abtransportiert werden. Aber gerade im Sommer werden die Schleimhäute durch Chlor im Schwimmbad oder erhöhte Ozonwerte besonders belastet. Auch trockene Büroluft und häufiges Fliegen - im Flugzeug ist die Luft extrem trocken - sind für empfindliche Nasen die reinsten Strapazen.

'Zur Pflege und Behandlung einer trockenen Nase sollten keinesfalls Schnupfenmedikamente verwendet werden', warnt Professor Hans Behrbohm, Chefarzt der HNO-Abteilung an der Berliner Park-Klinik Weissensee. Die Wirkstoffe abschwellender Medikamente trocknen die Schleimhäute zusätzlich aus. Isotonische Kochsalzlösungen und Meerwasser-Nasensprays befeuchten zwar die Nase, haben aber den Nachteil, dass sie auf der Schleimhaut leicht abperlen und dadurch nur kurze Zeit einwirken können. So zeigte eine Vergleichsstudie von Professor Hans Breuninger an der Universitätsklinik Tübingen, dass Meerwasser gerade einmal 20 Minuten auf der Schleimhaut nachweisbar ist. Sesamöl bleibt dagegen volle drei Stunden auf der Nasenschleimhaut haften und verbreitet seine Wirkung neun Mal so lange wie herkömmliche Meerwassersprays. Und das spüren die Patienten, wie eine Untersuchung von Dr. Jörgen Johnson von der Universitätsklinik Göteborg an 79 Testpersonen zeigte, die unter trockener Nasenschleimhaut litten. Typische Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, eine behinderte Atmung, Niesreiz, Nasenbluten und häufige Infekte gingen unter der Einwirkung von Sesamöl in mehr als 80 Prozent der Fälle zurück.

(Quelle: djd/ pt; Foto: djd/ G. Pohl-Boskamp)