Seitenanfang

Nase will gepflegt sein

Alarmsystem

Riechstörungen sind gar nicht so selten: Bei 25 Prozent der Menschen über 50 Jahren fällt der Geruchssinn sogar völlig aus. Dabei ist das Riechen so wichtig: Der Mensch kann mit Hilfe seiner Riechsinneszellen rund 10.000 Düfte unterscheiden.

Das ist nicht nur als körpereigenes Alarmsystem - z.B. wenn es brennt - vonnöten, auch die Lieblingsspeise entfaltet erst durch den Geruch ihren aromatischen Geschmack. Sogar Erinnerungen sind in unserem Gehirn mit bestimmten Düften verknüpft. Wird aus einer vermeintlich harmlosen Virus-Erkrankung eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung, kann der Geruchssinn nachhaltig gestört werden. Meerwasser-Nasenspray befeuchtet und pflegt die Nasenschleimhaut und beugt somit Infektionen vor. Ist die Nase rot und wund, unterstützt Dexpanthenol die Heilung.

Quelle: djd/pt; Foto: djd/Bepanthen