Seitenanfang

Was ist Pilates eigentlich?

Pilates-Training

Die eine hat's, die andere nicht – Ausstrahlung. Und die hat nicht zuletzt viel mit einer ästhetischen Körperhaltung, fließenden Gesten und einem geschmeidigen Bewegungsablauf zu tun. Angeboren, meinen Sie? Von wegen! Das alles ist erlern- und konditionierbar. Mit der Pilates-Technik kann selbst aus einem Ackertrampel eine Diva werden – zumindest, was die Bewegungen angeht.

Wer jetzt denkt, es handle sich hierbei um herkömmliches Training, das auf Muskelstärkung und Muskelzuwachs ausgerichtet sei, der irrt gewaltig. Pilates ist eine Kombination aus Stretching und sanftem Muskeltraining, mit der das körperliche und seelische Gleichgewicht wiederhergestellt werden soll. Die Übungen richten sich an die tiefer liegende Kernmuskulatur. Diese Minimuskeln sind für die Feinmotorik zuständig. Eine Stärkung und Dehnung fördert folglich auch den Bewegungsablauf – er wird geschmeidiger und sanfter.

Ursprünge der Pilates-Technik

Die Pilates-Technik hat seit den zwanziger Jahren vielen Menschen bei der Stärkung und Kräftigung ihres Körpers geholfen und gilt heute als eine ideale Konditionierung für Sport, jede Art von Tanz und Ballett und für unseren Alltag.

Die Pilates-Methode kommt aus den USA und wird von Berufstänzern hoch geschätzt. Aber auch Stars aus dem Showgeschäft, wie z.B. Madonna und Sharon Stone, schwören auf diese Trainingsform. Schon Katharine Hepburn verdankte ihre raubkatzengleiche Eleganz der Pilates-Technik.

Erfunden wurde diese Form des Trainings im Übrigen von einem Deutschen, Joseph Pilates, der nach Amerika auswanderte. In der Kindheit von schweren Krankheiten geplagt und scheinbar zur Lebensunfähigkeit verurteilt, hat er nicht kapituliert, sondern es durch Yoga und intensives Körpertraining schon mit 14 Jahren zu einem in verschiedenen Sparten erfolgreichen Sportler gebracht. Später eröffnete er mit seiner Frau ein Studio in New York, das besonders bei Ballettprofis großen Anklang fand.

Mittlerweile bieten auch viele Fitness-Clubs in Deutschland Pilates-Kurse an.

Kombination aus Stretching und Muskelaufbau

Das Pilates-Geräte- und Bodentraining basiert auf dem Grundgedanken der zentrierten Körperhaltung: Bauchmuskulatur sowie Lendenwirbelsäulen- und Hüft-/Beckenbereich werden zum Kraftzentrum des Körpers aufgebaut. Das Becken wird stabilisiert und damit die Wirbelsäule entlastet. Das Wechselspiel synergetisch und antagonistisch tätiger Muskeln wird ausgewogen trainiert.

Durch Kräftigung und Dehnung der Muskulatur sowie Mobilisierung von Wirbelsäule und Gelenken werden falsche Haltungs- und Bewegungsmuster korrigiert, ein neues Körperbewusstsein entsteht. Die Haltung wird verbessert, die Körpersilhouette insgesamt gestrafft. Schmerzen der Muskeln und des Bindegewebes werden beseitigt, gleichzeitig wird eine Erhöhung der Widerstandskraft gegen weitere Verletzungen bewirkt.