Seitenanfang

Köstlich speisen

Zutaten für ein lactosefreies Putencurry

Lecker: Reispfanne mit Putencurry - aber ohne Milchzucker.
Zutaten für vier Personen:

  • 500 Gramm Putenbrust
  • 250 Gramm Langkorn- und Wildreis
  • 30 Gramm laktosefreie Butter
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwerwurzel
  • 4 Aprikosenhälften (frisch oder aus der Dose)
  • 250 Gramm Ananas, in Scheiben
  • Pfeffer
  • Salz
  • 200 Milliliter laktosefreie Schlagsahne
  • 100 Milliliter Kokosmilch (ersatzweise drei bis vier Esslöffel Kokosflocken)
  • Currypulver
  • 1 Esslöffel Stärke
  • 5 Esslöffel laktosefreie Vollmilch
  • 75 Gramm Cashewkerne
  • einige Blättchen Zitronenmelisse

Pro Person: 736 Kilokalorien (3081 Kilojoule), 38,2 Gramm Eiweiß, 31,3 Gramm Fett, 71,5 Gramm Kohlenhydrate (6,0 BE)

Das Fleisch kalt abbrausen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Die Ingwerwurzel fein würfeln. Die Aprikosen halbieren und in dünne Spalten schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Aprikosen und die halbierten Ananasscheiben darin kurz andünsten, herausnehmen und warm stellen. Das Putenfleisch in dem Bratfett rundum anbraten. Pfeffern, salzen und den Ingwer zugeben. Die laktosefreie Schlagsahne und die Kokosmilch angießen und das Ganze mit reichlich Curry pikant würzen. Dann die Stärke in etwas Milch auflösen und die Soße damit leicht binden. Die Cashewkerne in einer zweiten Pfanne rösten. Die gebratenen Aprikosen und Ananasscheiben auf Teller verteilen, das Putengeschnetzelte mit dem Reis darauf anrichten und mit Cashewkernen und in Streifen geschnittener Zitronenmelisse bestreuen.

(Quelle: djd/ pt; Foto: djd/ MinusL)