Seitenanfang

Vitalstoffe

Vitalstoffe - Was ist denn das?

Lactobacillus acidophilus – der kleine Straßenfeger des Darms

Lactobacillen sind eine gute Quelle für gut funktionierende Darmbakterien.
Besonders in Zeiten von Infektionen oder während der Einnahme von Antibiotika kann unsere gesunde Darmflora geschwächt werden.

Acidophilus kann helfen, die Flora neu aufzubauen und gesund zu halten. Dadurch wird die Aufnahme von wichtigen Nährstoffen im Darm gefördert; Verstopfungen und Blähungen können verhindert oder gelindert werden.

Lactobacillus acidophilus kommt in so genannten "probiotischen" Jogurts vor, man kann sie aber auch in Kapselform in der Apotheke bekommen. Diese Kapseln sollten Sie unbedingt im Kühlschrank lagern.

Bienen- und Blütenpollen – Power von der Biene

Pollen sind die männlichen Samenzellen einer Pflanze. Sie werden von den Staubgefäßen gebildet. Als Bienenpollen bezeichnet man die von Bienen gesammelten Pollen, die als Nahrungsreserve im Bienenstock gelagert werden. Diese Pollen sind reich an wichtigen Eiweißen und Aminosäuren und verleihen dem Körper lang andauernde Energie. Sie können bei Hautbeschwerden helfen und sollen die Prozesse des Alterns aufhalten.

Sie können Pollen als Granulat in der Apotheke bekommen. Am besten nehmen Sie sie in Verbindung mit einer Mahlzeit zu sich.

Vorsicht: Sollten Sie allergisch auf Bienenstiche reagieren, könnte es sein, dass Sie auch allergisch auf Bienenpollen reagieren! Suchen Sie in diesem Fall Ihren Arzt auf, bevor Sie Pollen als Nahrungsergänzung einsetzen.

Bierhefe – macht schön und sorgt für gute Nerven

Bierhefe ist ein Hefepilz. Er gehört zu der gleichen Gattung, die das Brauen von Bier ermöglicht und den Teig Ihrer Pizza aufgehen lässt. Bierhefe ist sehr reich an wichtigen B- Vitaminen und enthält außerdem viele Mineralstoffe und die Spurenelemente Selen und Chrom.

Die B-Vitamine sorgen für eine strahlende und reine Haut. Sie kann vor allem während einer Aknetherapie eingesetzt werden, da sie Entzündungen schneller abheilen läßt und Unreinheiten verhindert. Außerdem sorgen diese Vitamine für starke Nerven: Sie helfen, im Stress die Ruhe und den Überblick zu bewahren. Selen und Chrom unterstützen das Immunsystem und schützen vor Schadstoffen.

Dieses Wundermittel erhalten Sie in der Apotheke als Pulver oder Kapseln. Sie kann in Pulverform über das Essen gestreut werden oder in einem Getränk aufgelöst werden.

Coenzym Q 10

Coenzym Q 10 ist eine vitaminähnliche Substanz, die in jeder Körperzelle zu finden ist. Es ist entscheidend an der Energiegewinnung innerhalb der Zellen beteiligt. Besteht ein Mangel an diesem Stoff, ist die Funktionsfähigkeit der Zellen stark herabgesetzt.

Ein Zusatz von Coenzym Q 10 stärkt die Funktionen der Zelle. Dies ist besonders wichtig für unsere Immunzellen und die Muskelzellen des Herzens. Außerdem kann Coenzym Q 10 Alterungsprozesse verzögern.

Dieser Stoff ist vor allem in Fleisch enthalten. Ernährt man sich vegetarisch oder isst selten Fleisch, kann eine Einahme von Coenzym Q10 sinnvoll sein. Eine tägliche Einnahme von 10 mg dreimal täglich gewährt eine optimale Versorgung.

Propolis – der natürliche Kitt des Immunsystems

Propolis ist eine Mischung aus Harz, Wachs, Öl und Pollen. Sie klebt auf der Baumrinde und wird von Bienen gesammelt. Bienen verwenden diese Substanz, um ihre Waben damit zu verkleben.

Man hat herausgefunden, dass Propolis antibakterielle Wirkungen besitzt und die Heilung von Wunden beschleunigt. Innerlich angewendet, verleiht es Energie, stärkt das Immunsystem und kann die Dauer einer Infektion oder Erkältung deutlich verringern. Propolis ist in Tabletten- und Kapselform und flüssig erhältlich.

Vorsicht: Menschen mit Allergien gegen Bienenstiche sollten vor der Einnahme mit Ihrem Arzt sprechen, da es zu allergischen Reaktionen kommen könnte.

Spirulina – die Kraft aus dem Meer

Spirulina ist eine Alge. Sie ist reich an Linolsäure, einer wichtigen Fettsäure, und enthält viele Nährstoffe wie Calcium, Vitamin E, Phosphor, Magnesium, Beta-Carotin und Eiweiß.

Spirulina-Präparate halten die Haut gesund. Diese Alge kann das Hungergefühl unterdrücken, ist also sehr sinnvoll als Begleitung einer Diät. Sie wirkt insgesamt stärkend und verjüngend. Manche Spirulina-Arten besitzen sogar Wirkstoffe, die vor Krebs schützen können.

Man kann Spirulina-Algen frisch zu sich nehmen oder sich für ein Präparat in Kapselform entscheiden.

Gelée royal – der Saft der Königin

Seine gesundheitsfördernden und verjüngenden Eigenschaften sind schon seit Jahrtausenden bekannt und geschätzt. Gelée royal ist sehr reich an Vitalstoffen wie Spurenelemente, Vitamine und Mineralien und die Hauptquelle für Fettsäuren, die die Aufmerksamkeit und Konzentration steigern können. Gelée royal wird von den Arbeitsbienen produziert und über ihre Speicheldrüsen abgegeben. Es soll die Entwicklung der Königin fördern und sie stärken und ernähren.

Gelée royal entfaltet auch im menschlichen Körper königliche Wirkungen. Es wirkt antibakteriell und hemmt das Wachstum von Pilzen. Durch Stimulation der Hormonproduktion erhöht es unser sexuelles Lustempfinden und kann außerdem zur unterstützenden Behandlung der Unfruchtbarkeit eingesetzt werden.

Während einer Krebstherapie kann es den Körper widerstandsfähiger gegen Chemo- und Strahlentherapie machen. Außerdem kann es die Heilung von Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Ekzemen, Akne und Schuppenflechte fördern.

Die ideale Dosis für Gelée royal liegt bei 150 mg pro Tag. Man bekommt es in Kapselform. Frisches Gelée royal ist besser, aber auch teurer.