Seitenanfang

Superfrucht

Immunpower durch den Verzehr von Beeren

Bei Schnupfen, Husten und Heiserkeit sind bewährte Hausmittel wie beispielsweise Heilpflanzen gefragt. Die leuchtenden Früchte des Sanddorns und der Cranberry zum Beispiel sind regelrechte kleine 'Gesundheitsbomben', die den Abwehrkräften schnell wieder auf die Sprünge helfen. Sanddorn ist von großer Bedeutung vor allem wegen seiner Vitamine. An erster Stelle steht das Vitamin C: Die Beere übertrifft selbst schwarze Johannisbeeren um ein Vielfaches und hat einen zehnmal höheren Vitamin-C-Gehalt als Zitronen. Darüber hinaus enthält Sanddorn Vitamine der B-Gruppe und hat zudem reichlich an sogenannten essenziellen Fettsäuren, Flavonoiden und Fruchtsäuren zu bieten. Auch mit wichtigen Spurenelementen und Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium und Calcium kann er punkten: alles in allem ein Komplettangebot zur Stärkung des Immunsystems.

Eine weitere Superfrucht gegen Erkältungen ist die Cranberry. Die kleinen, roten Früchte enthalten ebenfalls nicht nur viel Vitamin C, sondern auch Zink, das für die Abwehrkraft eine besonders große Rolle spielt. Außerdem kann die Cranberry mit einem großen Anteil an Antioxidantien aufwarten. Diese schützen die Körperzellen vor freien Radikalen, die als Nebenprodukt von Stoffwechselprozessen oder durch Belastungen von außen im Körper entstehen. Wärme ist das beste Heilmittel gegen Erkältungen - besonders, wenn sie von innen wirken kann. Ideal sind Heißgetränke mit Beeren, deren Inhaltsstoffe gezielt zur Stärkung der Immunkraft beitragen können. Vitamin C und Zink aktivieren die körpereigene Abwehr, wobei die Zugabe von Citrus-Flavonoiden die Vitamin-C-Wirkung weiter verstärkt. Das ebenfalls enthaltene Inulin spielt zur Gesunderhaltung der Darmflora eine große Rolle, denn der Darm ist ein wichtiges Immunorgan.

(Quelle: rgz; Foto: djd/ Hermes Arzneimittel)